Kontakt

Für Interview-Anfragen beispielsweise schreiben Sie mir eine Nachricht, ich werde mich sobald wie möglich bei Ihnen melden!

Über Kommentare zu meinen Büchern freue ich mich HIER.

 

Gästebuch

Kommentare: 9
  • #9

    Dr. med. Andrea Sauter (Dienstag, 21 April 2015 18:59)

    Mit großem Interesse habe ich „toll im Quadrat“ von Anfang bis zum Ende gelesen.
    Ihre Kunst greift mit ganz viel Tiefgang sehr viele und unterschiedliche Facetten der Herausforderungen auf, vor die von einer bipolaren Störung Betroffene und deren Umfeld gestellt werden und macht sie auf ganz neue Art und mit anderen Sinnen erfahrbar. Vielen Dank dafür. Dieses Buch werde ich gerne den Patienten unserer Ambulanz zur Ansicht auslegen.
    Dr. med. Andrea Sauter, FachärztinÄ für Psychiatrie und Psychotherapie,
    Zentrum für Psychosoziale Medizin Heidelberg

  • #8

    Gottfried Cramer (Donnerstag, 27 Oktober 2011 11:01)

    Liebe Frau Karg,

    Ihre Ausstellung ist absolut spannend und bewegend. Spannend, weil Sie Menschen, die nie erlebt haben was es bedeutet bipolar zu sein, kreativ mit auf einen Weg durch unbekanntes Land nehmen. Bewegend, weil Sie mutig und verletztlich Ihr Herz zeigen. Die Austellung ist noch bis zum 30.11.2011 in der Klinik Hohe Mark/Oberursel zu sehn. Danach wird das Buch zur Ausstellung noch wichtiger! Ich halte dieses kleine Kunstwerk für ein kostbares und hilfreiches Dokument. Es ist mehr noch als eine "Bibliotherapie", es kann zum Trost- und Hoffnungsbuch auch für Freunde- und Angehörige werden. Sehr zu empfehlen!!

    Herzliche Grüße

  • #7

    Michelle (Mittwoch, 19 Oktober 2011 09:53)

    Liebe Nathalie,
    dein Buch hat mich sehr berührt! Sobald man mit dem Lesen angefangen hat, kann man erst wieder aufhören, wenn man mit der letzten Seite fertig ist.
    Alles Liebe
    Michelle

  • #6

    Susanne (Donnerstag, 13 Oktober 2011 09:26)

    Unbedingt kaufen, wenn du neugierig bist und vielleicht auch Menschen kennst deren Gemütszustände stärker schwanken als es uns im allgemeinen "normal" erscheint.

  • #5

    SuNa (Mittwoch, 12 Oktober 2011 13:16)

    Dieses Buch sprüht vor Mut und Kreativität! Lesen lohnt sich – auch wegen der authentischen Geschichte am Ende, die einen die Problematik dieser Krankheit intensiv miterleben lässt…

  • #4

    Handan (Mittwoch, 12 Oktober 2011 11:17)

    Dieses Buch ist in mehrfacher Hinsicht bemerkens- und lesenswert. Es bietet tiefe Einblicke in die Welt einer Betroffenen und zeigt auf wunderbare Weise mit wieviel Kreativität man mit dieser Krankheit umgehen kann.

  • #3

    Doreen (Mittwoch, 12 Oktober 2011 10:44)

    Liebe Nathalie,
    auch ich danke Dir für Dein TOLL`es Buch.
    Dein Mut uns zu zeigen, was Dich so sein läßt wie Du bist, "einzigartig".
    Es hat mich sehr berührt und ein Stück weit stolz gemacht, Dein Buch zu lesen und so viel von Dir und Deiner Krankheit erfahren zu dürfen.
    TOLL hat mich gepackt, von Anfang bis Ende.
    Danke dafür und schön dass auch ich Dich täglich erleben darf :-*

    Alles Liebe
    Doreen

  • #2

    Cordula (Freitag, 16 September 2011 15:03)

    Liebe Nathalie. Danke Dir für das wunderschöne TOLL-Buch mit seinen überraschend bewegenden und nachhaltig berührenden Einblicken in Dein Leben. Leider konnte ich Dich nicht auf der Bühne sehen – aber ich habe ja das Glück Dich (fast) jeden Tag „live“ zu sehen!

    LG
    Cordula

    P.S.: 2011 ist unser Jahr! 

  • #1

    Nathalie Karg (Mittwoch, 14 September 2011 12:40)

    Liebe Ausstellungs- und Revue-Besucher, liebe Buchbesitzer, liebe Buch-Interessenten!

    Wussten sie schon? Der Trend geht zum Zweitbuch ;-)

    Erwartungsfrohe Grüße von der Autorin/Künstlerin
    Nathalie

Rückblick Herbst 2011

Mehr über Nathalie Karg: MUSE4U.de.